Oktoberfest Tante Emma

Das Oktoberfest ist in aller Munde und natürlich darf dieses kulinarische Event auch im bekannten Tante Emma Laden nicht fehlen. 

Neben dem deutschen Standardsortiment von Back-, Wurst- und Käsewaren sowie allerlei anderer Leckereien aus heimatlichen Gefilden, gesellen sich im Oktober und November allerlei bayrische Kochgenüsse und Schmankerl hinzu.  

Kein Oktoberfest ohne ein ordentliches Hopfengbräu. Wir sind eigentlich keine Biertrinker aber das servierte Paulaner Hefeweizen ergänzt sich hervorragend zu Brezel, Kasslersemmel und Leberkäse. Natürlich darf der traditionelle süße Senf nicht fehlen. Gestern noch in Bayern – heute schon auf dem Teller in Playa del Ingles. Alles wird aus Deutschland via Flugzeug importiert und schmeckt daher genau so frisch, wie es sich gehört und wie wir es kennen. Bei unserem Testessen waren wir besonders von dem Kasslerbrötchen begeistert. Saftig, würzig, befriedigend!  Eine ordentliche Portion für 3,90€. Da kommt kein Fastfood Hamburger mit.

Während Sie die vorangegangenen Gerichte wahrscheinlich kennen, fragen Sie sich vielleicht: Wer oder was ist denn dieser Obazda auf der Speisekarte? Ein bayrisches Käsegericht, welches aus keinem Biergarten wegzudenken ist. Reifer Camembert, Butter und Gewürze werden dabei einfach mit den Händen vermanscht. Denn genau das bedeutet das Wort Obazda – angebatzter oder angedrückter. Ein Gericht welches früher aus der Not des überreifen Käses geboren wurde, hat sich zur Delikatesse entwickelt und darf nun bei den Schmankerltagen mit einem zünftigem  Bauernbrot nicht fehlen. 

Nach dieser ordentlichen Stärkung, nehmen Sie sich doch ein wenig Zeit und stöbern Sie durch das große internationale Zeitschriften und Tageszeitungen Angebot.